• Home
  • Aktuelles-Beitrag

Bielefelder Institut für frühkindliche Entwicklung, Diagnostik und Intervention e. V.

12.01.2021

Diagnostik und Förderung enger verzahnen

Kooperation im Rheinland

Dr. Maren Aktas, die im Rheinland (Langenfeld) das Bielefelder Institut vertritt, hat eine Kooperation mit Dr. Astrid Drick, Pädagogin mit dem Schwerpunkt Sprachförderung, begonnen. Dr. Astrid Drick hat das Sprachförderkonzept "Erzähl mal was!" zur Förderung der Erzählfähigkeiten entwickelt und dazu promoviert. Sie betreibt in Hilden eine Pädagogische Praxis. Die Psychologin und die Pädagogin sind sich einig: Diagnostik und Förderung sind eins nicht ohne das andere - und so wollen sie ihre Expertise in Hilden und Langenfeld bündeln. Erste Ideen für eine engere Zusammenarbeit sind entwickelt - nun muss nur noch "Corona" etwas abflauen.  

Foto: susanlebelyoung (free licence)

Aktuelles

Buchkapitel zur Sprachdiagnostik

Mehrsprachige Kinder mit kognitiven Beeinträchtigungen

Die Diagnostik des sprachlichen Entwicklungsstandes ist bei mehrsprachig aufwachsenden Kindern komplexer als bei einsprachigen. Noch herausfordernder wird die Einschätzung jedoch, wenn das Kind zudem eine kognitive Beeinträchtigung… Weiterlesen …

Kennenlernen und Erproben des LRS Screenings "Laute, Reime, Sprache"

Freie Plätze im Online-Seminar am 19.10.2022

Eines der regelmäßig stattfinden Seminare ist ein "Testleitertraining" zum Würzburger LRS-Screening, mit dem ein erhöhtes Risiko für die Ausbildung einer Lese-Rechtschreibstörung bei Vorschulkindern festgestellt… Weiterlesen …
alle Beiträge
© 2022 Bielefelder Institut e.V. info@bielefelder-institut.de