• Home
  • Aktuelles-Beitrag

Bielefelder Institut für frühkindliche Entwicklung, Diagnostik und Intervention e. V.

12.01.2021

Diagnostik und Förderung enger verzahnen

Kooperation im Rheinland

Dr. Maren Aktas, die im Rheinland (Langenfeld) das Bielefelder Institut vertritt, hat eine Kooperation mit Dr. Astrid Drick, Pädagogin mit dem Schwerpunkt Sprachförderung, begonnen. Dr. Astrid Drick hat das Sprachförderkonzept "Erzähl mal was!" zur Förderung der Erzählfähigkeiten entwickelt und dazu promoviert. Sie betreibt in Hilden eine Pädagogische Praxis. Die Psychologin und die Pädagogin sind sich einig: Diagnostik und Förderung sind eins nicht ohne das andere - und so wollen sie ihre Expertise in Hilden und Langenfeld bündeln. Erste Ideen für eine engere Zusammenarbeit sind entwickelt - nun muss nur noch "Corona" etwas abflauen.  

Foto: susanlebelyoung (free licence)

Aktuelles

Kinderärztekongress 2023 in Hamburg

Großes Interesse am Thema Mehrsprachigkeit

Das Interesse an unserem Symposium zum Thema "Im Spannungsfeld von Sprachentwicklung und Mehrsprachigkeit" war groß. Dr. Guido Wolf führte vor ca. 200 Zuhörerinnen und Zuhörern im Hamburger Congresscentrum in… Weiterlesen …

Beitrag beim Kongress für Kinder- und Jugendmedizin im September 2023

Im Spannungsfeld von Sprachentwicklungsstörung und Mehrsprachigkeit

Beim diesjährigen Kinderärztekongress in Hamburg wird das BINST mit zwei Vorträgen vertreten sein. Samstagmorgen um 08.30 Uhr startet die Session mit einem Vortrag von Dr. Guido Wolf, dem Leiter des SPZ in Duisburg, der… Weiterlesen …

Workshop "Sprachenvielfalt fördern und wertschätzen: Neue Wege in der Elternarbeit"

Fachtag Mehrsprachigkeit und Diversität in Minden

Am 01.03.2023 lud das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Minden-Lübbecke zum Fachtag ein. Unser Institutsmitglied Özay Harnisch bot einen der beiden Workshops an: Wie kann Zweisprachigkeit als ein endloser Schatz… Weiterlesen …
alle Beiträge
© 2024 Bielefelder Institut e.V. info@bielefelder-institut.de