• Home
  • Aktuelles-Beitrag

Bielefelder Institut für frühkindliche Entwicklung, Diagnostik und Intervention e. V.

27.09.2016

Themenbezogener Abend für interessierte Eltern

Mit zwei (oder mehr) Sprachen aufwachsen

Wie lernen Kinder eine, zwei oder auch mehr Sprachen? Worauf sollten die Eltern achten, wenn sie ihr Kind mehrsprachig erziehen möchten? Was können die Eltern zu Hause und was die Erzieherinnen in der Kita tun, um die Kinder bestmöglich zu unterstützen? Zu diesen Fragen hatte der Kindergarten Störmede (Stadt Geseke) das Institutsmitglied Sabine Frevert als Referentin eingeladen. Viele Eltern und die Erzieherinnen der Kita nutzen die Gelegenheit, um ihre Fragen rund um die mehrsprachige Erziehung zu besprechen.

Aktuelles

Interview in der Zeitschrift LOGOS erschienen

Warum ist die Sprachdiagnostik bei mehrsprachigen Kindern so schwierig?

Dr. Maren Aktas berichtet in dem Interview über ihre Erfahrungen bei der Sprachdiagnostik bei mehrsprachigen Kindern. Sie erläutert, warum ihrer Meinung der Ruf nach immer mehr Tests in immer mehr Sprachen nicht die Lösung… Weiterlesen …

Digitales Angebot des Projekts "Sprachnetz"

Offenes Beratungsangebot zu Sprachthemen

An der Uni Halle ist das Projekt "Sprachnetz" angesiedelt, bei dem es um eine bessere Vernetzung aller Personen geht, die an der Versorgung von Kindern mit Sprachauffälligkeiten und -problemen beteiligt sind. Ein… Weiterlesen …

Arbeitstagung der Fachgruppe in der Nähe von Marburg

"Kommunikation und ihre Störungen"

Im Bundesverband der Psychologinnen und Psychologen BDP gibt es die Sektion "Klinische Psychologie" und darin die Fachgruppe derjenigen, die sich besonders mit der Kommunikation und ihrer Störungen befasst. Jahr… Weiterlesen …
alle Beiträge
© 2022 Bielefelder Institut e.V. info@bielefelder-institut.de