• Home
  • Aktuelles-Beitrag

Bielefelder Institut für frühkindliche Entwicklung, Diagnostik und Intervention e. V.

27.09.2016

Themenbezogener Abend für interessierte Eltern

Mit zwei (oder mehr) Sprachen aufwachsen

Wie lernen Kinder eine, zwei oder auch mehr Sprachen? Worauf sollten die Eltern achten, wenn sie ihr Kind mehrsprachig erziehen möchten? Was können die Eltern zu Hause und was die Erzieherinnen in der Kita tun, um die Kinder bestmöglich zu unterstützen? Zu diesen Fragen hatte der Kindergarten Störmede (Stadt Geseke) das Institutsmitglied Sabine Frevert als Referentin eingeladen. Viele Eltern und die Erzieherinnen der Kita nutzen die Gelegenheit, um ihre Fragen rund um die mehrsprachige Erziehung zu besprechen.

Aktuelles

Die KOMM-Bogen-Studie schreitet voran

Die Datenerhebung für den ersten Zeitpunkt unserer KOMM-Bogen-Studie zum frühen Spracherwerb von Kindern geht gut voran. Es fehlen nur noch etwa FÜNFZIG Kinder. Wir bedanken uns herzlich bei allen Ärztinnen und Ärzten…

Dissertation veröffentlicht

Herzlichen Glückwunsch unserem Vereinsmitglied Dr. Franziska Viertel zu Ihrer veröffentlichten Promotion! Die Studie befasste sich mit der Trainierbarkeit von perspektivischen Fähigkeiten bei 19 Monatige alten Kindern.…

Langenfeld

In Langenfeld verschenken wir zur Zeit Kindersachen, die zu Hause beim Aufräumen aussortiert wurden. Über kleine Spenden freuen wir uns natürlich auch, die in die Elternworkshops fließen sollen. Die Workshops möchten…
alle Beiträge
© 2020 Bielefelder Institut e.V. info@bielefelder-institut.de