Bielefelder Institut für frühkindliche Entwicklung, Diagnostik und Intervention e. V.

Das Bielefelder Institut für frühkindliche Entwicklung e.V. stellt sich vor

Das Bielefelder Institut für frühkindliche Entwicklung e.V. ist ein gemeinnütziger Verein (Satzung), der sich sowohl praktisch als auch theoretisch mit der Früherkennung, Prävention und frühen Behandlung von Entwicklungsproblemen im Bereich des Denkens und der Sprache befasst.

Gegründet wurde der Verein 2001 in Bielefeld gemeinsam von (ehemaligen) Mitarbeiterinnen der Abteilung Entwicklungspsychologie der Universität Bielefeld und Fachfrauen, die praktisch im Bereich der Entwicklungsdiagnostik und Sprachtherapie tätig sind. Im Verlauf der Jahre ist das Team auf über zehn Personen angewachsen. (Team).
Ein Teil der Mitglieder des Instituts forscht an den Universitäten Paderborn und Dortmund, die anderen Mitglieder sind eher praktisch tätig in der Diagnostik und Therapie von Kindern mit Entwicklungsproblemen.

Auf diese Weise an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis angesiedelt, ist es ein Grundanliegen des Vereins, aktuelles entwicklungspsychologisches Wissen für die Praxis nutzbar zu machen. Zu diesem Zweck führt das Institut öffentliche Informationsveranstaltungen durch und bietet Fortbildungsveranstaltungen für Fachleute an, die im Bereich der Früherkennung von Entwicklungsstörungen und Förderung von Kindern mit Entwicklungsproblemen tätig sind.

Darüber hinaus ist es ein Anliegen des Bielefelder Instituts für frühkindliche Entwicklung e.V., neue Konzepte für die Früherkennung, Prävention und Behandlung von Entwicklungsstörungen zu erarbeiten und in Modellprojekten zu überprüfen. Ein wissenschaftlicher Beirat begleitet diese Arbeiten.

Weiterhin bietet das Bielefelder Institut für frühkindliche Entwicklung e.V. Familien, die sich Sorgen um die Entwicklung ihres Kindes machen, (Entwicklungs-) Diagnostik, Beratung und Intervention an.

Aktuelles

Druckfrisch bei Hogrefe

ELFRA in 3. Auflage

Wir freuen uns, dass nach den neu normierten Sprachtests, nun auch der Elternfragebogen ELFRA in Überarbeitung vorliegt. Der Bogen ist seit 2000 im Einsatz und hat sich seitdem sowohl in der klinischen als auch der… Weiterlesen …

Im Juli starten die Validierungsstudien

KOMM: Elternfragebogen zur vorsprachlichen Kommunikation

Der von unseren Institutsmitgliedern Dr. Christina Müller und Brigitte Caroli in jahrelanger Arbeit entwickelte "Komm!-Bogen" wird in absehbarer Zeit im Hogrefe-Verlag veröffentlich werden. Vorab sind allerdings noch einige… Weiterlesen …

Neues Seminarangebot gut angenommen

Elternberatung bei Mehrsprachigkeit

Eltern mehrsprachiger Kinder kompetent zu beraten, ist gar nicht so einfach, aber lohnenswert: "Ich habe ein neues "Ja" zur Elternberatung gefunden", lautete das Fazit einer Teilnehmerin in diesem gut besuchten Seminar an… Weiterlesen …
alle Beiträge
© 2019 Bielefelder Institut e.V. ed.tutitsni-redlefeleib@ofni