Bielefelder Institut für frühkindliche Entwicklung, Diagnostik und Intervention e. V.

Aktuelles

Gerne informieren wir Sie regelmäßig (ca. 2-4 pro Jahr) über Neuigkeiten aus dem Bielefelder Institut über unseren kostenlosen Newsletter.

01.09.2016

Die Antragsfrist für das erste Halbjahr 2017 ist Ende Oktober

Alltagsintegrierte Sprachbildung in NRW

Mit dem Start des neuen Kita-Jahres ist die alltagsintegrierte Sprachbildung sowie die Dokumentation mit den Beobachtungsbögen BaSik oder liseb/sismik/seldak für alle Kitas in NRW verpflichtend. Sabine Frevert, Dr. Friederike von Lehmden und Dr. Maren Aktas - die Multiplikatorinnen aus unseren Reihen - haben inzwischen eine Vielzahl von Fortbildungen zur Alltagsintegrierten Sprachbildung durchgeführt. Während zunächst die Nachfrage nach Seminaren zur Anwendung und Auswertung der Bögen groß war, steigt nun das Interesse an vertiefenden Fortbildungen zu den unterschiedlichsten Aspekten der Alltagsintegrierten Sprachbildung. Wenn Sie an einer unserer Veranstaltungen interessiert sind, denken Sie daran, dass Seminare für das erste Halbjahr 2017 bis Ende Oktober beantragt sein müssen.

01.09.2016

Back to school

Wir wünschen einen guten Start!

Die Ferien sind um und wir hoffen, dass Sie sich gut erholt haben. Für einige beginnt der (Arbeits-)Alltag wieder, für andere ein neuer Lebensabschnitt: Wir wünschen allen neuen Kindergartenkindern und allen Erstklässlern einen guten Start!

 

18.08.2016

Neu normiert und komplett überarbeitet

SETK-2 in 2. Auflage erschienen

Der Sprachentwicklungstest für zweijährige Kinder (SETK-2), der seit seinem Erscheinen im Jahr 2000 weite Verbreitung in Forschung und Praxis gefunden hatte, ist gerade mit neuen Normen erschienen. Unter der Leitung von Prof. Hannelore Grimm haben die Institutsmitglieder Dr. Maren Aktas und Sabine Frevert an dieser vollständigen Überarbeitung mitgewirkt. Fast fünfhundert zweijährige Kinder wurden für die Neunormierung im ganzen Bundesgebiet untersucht. www.testzentrale.de. Bereits im Dezember ist der SETK 3-5 mit neuen Normen und in vollständiger Überarbeitung erschienen.

10.06.2016

31. Arbeitstagung am 02./03.06.2016

Fachgruppe “Psychologie der Kommunikation und ihrer Störungen” (BDP)

In idyllischer Lage und kleiner Runde trafen sich PsychologInnen, Klinische LinguistInnen und Angehörige verwandter Disziplinen, um sich über forschungsbezogene sowie klinische Fragestellungen rund um Kommunikation, Sprache und ihre Störungen weiterzubilden. Das Themenspektrum reichte von der prädiktiven Kraft früher Gesten (gemessen bei 12 Monate alten Kindern) bis zum Zusammenhang von Sprache und Mathematikleistungen bei Schulkindern. Vom Bielefelder Institut waren Dr. Mira Wolf und Dr. Maren Aktas  vertreten. Sie stellten die Ergebnisse der Neunormierungen der diagnostischen Instrumente DESK 3-6R, SETK-2 und SETK 3-5 vor. Die nächste Fachgruppentragung findet im Mai 2017 statt.

23.05.2016

Erste Runde im Programm „Lesestart“ abgeschlossen

Die ersten Eltern von Erstklässlern haben teilgenommen

Im Rahmen der Begleitforschung zur dritten Phase des bundesweiten Programms „Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“ sind die ersten Vorlesesituationen von Eltern und ihren Kindern auf Video aufgenommen worden. Außerdem wurden bundesweit rund 7.000 Fragebögen über das Vorlesen durch die Grundschulen an Eltern und Lehrer der ersten Klassen verteilt. Viele Fragebögen wurden bereits von Eltern und Lehrkräften ausgefüllt. Nun läuft die Auswertung der Videoaufnahmen und Fragebögen und dauert bis zum Sommer an.

Das Programm „Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“ wird im Auftrag des Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) von der Stiftung Lesen durchgeführt. Mit der Begleitforschung sind wir als Bielefelder Institut für frühkindliche Entwicklung e.V. gemeinsam mit dem Institut für Sozialforschung und Kommunikation GmbH (SOKO) in Bielefeld beauftragt worden.

© 2020 Bielefelder Institut e.V. info@bielefelder-institut.de