Bielefelder Institut für frühkindliche Entwicklung, Diagnostik und Intervention e. V.

Aktuelles

Gerne informieren wir Sie regelmäßig (ca. 2-4 pro Jahr) über Neuigkeiten aus dem Bielefelder Institut über unseren kostenlosen Newsletter.

04.11.2016

Beitrag für Kita aktuell spezial verfasst

Der faszinierende Weg von „Bahn pielen!“ zu „Spielst du mit mir Eisenbahn?“

Im Januar wird ein KiTa aktuell Spezialheft erscheinen, das sich mit Zweijährigen in der Einrichtung befasst. Was zeichnet die Arbeit mit dieser Altersgruppe aus? Wir freuen uns, dass wir als Bielefelder Institut angefragt wurden, einen Beitrag zur Alltagsintegrierten Sprachförderung bei zweijährigen Kindern zu verfassen. In verständlicher Sprache und anhand vieler praktischer Beispiele wird verdeutlicht, wie Fachkräfte so junge Kinder sprachlich anregen können.

28.09.2016

Lesestart - Drei Meilensteine für das Lesen!

Erste Elternabende haben stattgefunden

Das Bielefelder Institut führt in Zusammenarbeit mit dem Institut SOKO (Sozialforschung und Kommunikation, Bielefeld) die Evaluation der dritten Projektphase von "Lesestart - Drei Meilensteine für das Lesen" durch. Im Kontext dieser Begleitforschung haben Mitglieder der Instituts im August und September eine Reihe von Elternabenden der 1. Klassen besucht, um den Eltern einige Informationen über das Programm und Tipps zum Vorlesen weiterzugeben. Mehr über das Projekt lesen Sie hier.

27.09.2016

Noch Seminar-Plätze frei!

Entwicklungsorientierte Sprachdiagnostik bei Kindern mit einer geistigen Behinderung

Dr. Maren Aktas bietet im November ein zweitägiges Seminar zu diesem Thema an. Den sprachlichen Entwicklungsstand von Kindern mit einer geistigen Behinderung zu ermitteln, stellt mitunter eine Herausforderung für die diagnostizierende Fachperson dar. Im Seminar werden Wege aufgezeigt (und praktisch erprobt), wie existierende standardisierte diagnostische Verfahren genutzt werden können, um Hinweise für die Sprachtherapie ableiten zu können. Weitere Informationen zu den Seminaren in Köln bzw. Heidelberg unter  Termine.

27.09.2016

Themenbezogener Abend für interessierte Eltern

Mit zwei (oder mehr) Sprachen aufwachsen

Wie lernen Kinder eine, zwei oder auch mehr Sprachen? Worauf sollten die Eltern achten, wenn sie ihr Kind mehrsprachig erziehen möchten? Was können die Eltern zu Hause und was die Erzieherinnen in der Kita tun, um die Kinder bestmöglich zu unterstützen? Zu diesen Fragen hatte der Kindergarten Störmede (Stadt Geseke) das Institutsmitglied Sabine Frevert als Referentin eingeladen. Viele Eltern und die Erzieherinnen der Kita nutzen die Gelegenheit, um ihre Fragen rund um die mehrsprachige Erziehung zu besprechen.

05.09.2016

Neue Beiträge in Fachjournals und Zeitschriften

Aktuelle Publikationen

Das Bielefelder Institut versteht sich als Einrichtung, die an der Schnittstelle von Forschung und Praxis steht. Einige von uns forschen zum kindlichen Spracherwerb (z.B. zur Rolle früher Gesten, zum Einfluss der dialogischen Bilderbuchbetrachtung) mit, andere bereiten die aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse für die Praxis auf. So sind in den vergangenen Monaten eine Reihe neuer Publikationen erschienen - in englisch- und deutschsprachigen Fachjournals genauso wie in Zeitschriften und Büchern, die sich an Praktikerinnen (wie FrühpädagogInnen oder SprachtherapeutInnen) richten.

© 2018 Bielefelder Institut e.V. ed.tutitsni-redlefeleib@ofni