Bielefelder Institut für frühkindliche Entwicklung, Diagnostik und Intervention e. V.

Aktuelles

Gerne informieren wir Sie regelmäßig (ca. 2-4 pro Jahr) über Neuigkeiten aus dem Bielefelder Institut über unseren kostenlosen Newsletter.

12.01.2017

Call für einen Workshop in Paderborn

Early Literacy und (digitale) Medien

Am 21. und 22. September 2017 findet an der Universität Paderborn der "Workshop on early literacy and (digital) media" statt. Bis März können Forscherinnen und Forscher eigene Beiträge zu dem Workshop anmelden. Die Tagungssprache ist englisch. Es geht um folgende Themen: (1) learning language with (digital) media, (2) the potential and limits of using (digital) media for all forms of learning in young children (3) the predictive role of early literacy experience to later literacy and linguistic skills and (4) implications for researchers, therapists, teachers, and parents. Weitere Informationen finden Sie auf der Tagungshomepage.

07.01.2017

Einladung zur Summerschool

Therapie oder Förderung? Mehrsprachige Kinder in der Sprachtherapie

Im August veranstaltet der Bundesverband Klinische Linguistik eine Summerschool in Paderborn. In Vorträgen und Workshops bieten namhafte Referentinnen ein abwechslungsreiches Programm zur Sprachtherapie und Förderung von mehrsprachig aufwachsenden Kindern. Weitere Informationen finden Interessierte unter http://bkl-ev.de/sommerschule/

22.12.2016

Frohe Weihnachten

Wir wünschen Ihnen allen Frohe Weihnachten und Alles Gute für das neue Jahr!

25.11.2016

Keynote-Vortrag: Potentiale des Vorlesens für den Zweitspracherwerb

Lesestart für Flüchtlingskinder

Am 24.11.2016 hielten Jun.Prof. Dr. Claudia Müller-Brauers und unser Institutsmitglied Dr. Friederike von Lehmden beim regionalen Fachtag für Erstaufnahmeeinrichtungen und Netzwerkpartner in Köln einen Keynote-Vortrag zum Thema „Potentiale des Vorlesens für den Zweitspracherwerb“. Die beiden Wissenschaftlerinnen der Ruhr-Universität Bochum erläuterten darin u.a., dass mit vielen Bilderbüchern auch die Grammatik systematisch gefördert werden kann. Mehr Infos unter http://www.lesestart-fuer-fluechtlingskinder.de/vernetzung/fachtage/

20.11.2016

Tagung der GISKID in Heidelberg

IX. Interdisziplinäre Tagung über Sprachentwicklungsstörungen (ISES IX)

Kindliche Sprachentwicklungsstörungen nehmen vielfältige Formen an, und so sind es Fachleute aus unterschiedlichen Professionen, die Sprachauffälligkeiten diagnostizieren, die unterschiedlichen Störungsausprägungen beschreiben, deren Ursachen erforschen und Behandlungskonzepte entwickeln. Im November 2016 trafen sich über 180 Sprachheilpädagogen, Logopäden, Sprachtherapeuten, Linguisten,  Ärzte aus dem Bereich des  öffentlichen Gesundheitsdienstes, Sprachpsychologen und Sonderpädagogen (und andere, die sich mit kindlichen Sprachentwicklungsstörungen in Forschung oder Praxis befassen), um in den interdisziplinären Austausch zu treten. Im Rahmen dieser Tagung, die von der Gesellschaft für interdisziplinäre Spracherwerbsforschung und kindliche Sprachstörungen im deutschsprachigen Raum e.V. (GISKID) alle zwei Jahre ausgerichtet wird, haben Maren Aktas und Sabine Frevert über die Neunormierung der Sprachentwicklungstests für zweijährige und für drei- bis fünfjährige Kinder (SETK-2 und SETK 3-5) berichtet. Gefreut hat uns insbesondere, dass beide Sprachentwicklungstests in vielen der von anderen Referenten vorgestellten Studien zu den eingesetzten Standardverfahren gehören.

© 2018 Bielefelder Institut e.V. ed.tutitsni-redlefeleib@ofni