Bielefelder Institut für frühkindliche Entwicklung, Diagnostik und Intervention e. V.

Aktuelles

Gerne informieren wir Sie regelmäßig (ca. 2-4 pro Jahr) über Neuigkeiten aus dem Bielefelder Institut über unseren kostenlosen Newsletter.

04.05.2017

Zweite Auflage mit neuen Normen erschienen

Sprachscreening für das Vorschulter

Als drittes Verfahren im Bunde - nach dem SETK-2 und dem SETK 3-5 - ist nun das "Sprachscreening für das Vorschulalter" (Grimm, 2017 unter Mitarbeit von Aktas) in 2. Auflage erschienen. Das SSV stellt eine Kurzform des SETK 3-5 dar und eignet sich u.a. für den Einsatz in Kitas und kinderärztlichen Praxen zur Früherkennung von Sprachentwicklungsstörungen bei Kindern zwischen drei und fünf Jahren. Die zweite Auflage enthält aktuelle Normwerte und ein vollständig überarbeitetes Handbuch.

20.03.2017

Ein Grund zum Feiern

15 Jahre Bielefelder Institut

K. Nachtigäller, S. Frevert, S.M. Wolf, S. Fischer, C. Müller, M. Aktas, F. Krause

Mit einer Klausurtagung in Bielefeld haben wir am vergangenen Wochenende das 15-jährige Bestehen unseres Vereins gefeiert. Die Abende standen ganz im Zeichen des gemütlichen Beisammenseins und des persönlichen Austausches, am Samstag wurde inhaltlich gearbeitet.

Ein kurzer Rückblick machte deutlich, dass die satzungsgemäßen Ziele nach wie vor hochaktuell sind. Das Bielefelder Institut unterstützt: „(...) die Förderung der kognitiven und sprachlichen Entwicklung von Kindern. Dabei liegt ein besonderer Schwerpunkt darauf, den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisstand der Praxis zugänglich zu machen (...), wissenschaftliche Begleitforschung durchzuführen und Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in sozialen, pädagogischen und psychologischen Berufen anzubieten.“ 

Diese Vereinsziele gilt es immer wieder zu konkretisieren und inhaltlich mit Leben zu füllen. Daher erarbeiteten wir am Samstag, welche Forschungsfragen wir in den kommenden Jahren ins Zentrum unserer Arbeit rücken wollen, welche Themen derzeit aus der Praxis an uns herangetragen werden, sowie welche Fortbildungsveranstaltungen wir neu konzipieren sollten.   

08.03.2017

Beitrag im Lehrbuch "Neuropädiatrie für Sprachtherapeuten" erschienen

Sprachdiagnostik und -förderung bei Kindern mit einer geistigen Behinderung

Sprachtherapeuten arbeiten oft mit Kindern, die komplexe Störungsbilder aufweisen. In dem neuen Lehrbuch, herausgegeben von Lücke, Costard und Ilsinger, werden fundierte Kenntnisse zur Entwicklung des Zentralen Nervensystems, zu den unterschiedlichen neuropädiatrischen Krankheitsbildern und zum Spracherwerb dieser Kinder vermittelt.

07.03.2017

Interview im Blog "fruehesvogerl.de"

Frühkindliche Zweisprachigkeit

Eltern haben Fragen über Fragen rund um die kindliche Entwicklung. Die Bloggerin Bettina Apelt greift regelmäßig auf ihrer Seite "fruehesvogerl.de" eine davon auf und versucht, diese im Gespräch mit Fachleuten zu beantworten. Zum Thema frühkindliche Zweisprachigkeit bat sie das Bielefelder Institut um ein Interview. Das Gespräch "Zweisprachigkeit: Mit dem Kind in der eigenen Herzenssprache sprechen" finden Sie unter folgendem link

06.03.2017

Einführung in das Bielefelder Screening (BISC) am 27.04. in Hilden

Noch zwei Plätze in BISC-Fortbildung frei!

Ende April findet in Hilden ein eintägiges Seminar zur  Früherkennung von Lese-Rechtschreibschwierigkeiten im Vorschulalter statt. Die Teilnehmerinnen erlernen in einem Intensivkurs die Durchführung und Interpretation des Bielefelder Screenings zur Früherkennung von Lese-Rechtschreibschwierigkeiten (BISC), so dass sie es anschließend in der Kita durchführen können. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Der Kurs umfasst 8 Unterrichtseinheiten und kostet 180 Euro/Person. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie hier.

© 2018 Bielefelder Institut e.V. ed.tutitsni-redlefeleib@ofni