Bielefelder Institut für frühkindliche Entwicklung, Diagnostik und Intervention e. V.

Aktuelles

Gerne informieren wir Sie regelmäßig (ca. 2-4 pro Jahr) über Neuigkeiten aus dem Bielefelder Institut über unseren kostenlosen Newsletter.

08.06.2018

Buchbeitrag und Fortbildungen

Beratung von Eltern mehrsprachig aufwachsender Kinder

Viele Familien stehen vor der Herausforderung, Mehrsprachigkeit in der Familie zu leben. Mit ihren Fragen wenden sie sich zunächst meist an die Kita-Fachkräfte, ihre KinderärztInnen oder Sprachexperten. Auch wir erhalten viele Anfragen zu diesem Thema. Daher haben wir kürzlich für das Buch "Mehrsprachigkeit in Sprachtherapie und Unterricht" einen Beitrag zur Elternberatung bei Mehrsprachigkeit verfasst. Da das Thema so wichtig ist, bieten wir auch zunehmend Fortbildungen zur Mehrsprachigkeit an.  

25.05.2018

Datenschutzregeln angepasst

Auch wir haben in den vergangenen Wochen unsere Datenschutzerklärung der neuen europäischen Datenschutz-Grundverordnung angepasst. In verständlichen Worten können Sie dort nun nachlesen, was mit Ihren persönlichen Daten geschieht: Zum Beispiel, wenn Sie über das Kontaktformular mit einem Anliegen an uns herantreten oder wenn Sie den Newsletter abonnieren oder abbestellen möchten. 

21.05.2018

Gesprächsangebot für Eltern und andere Interessierte

Offene Tür-Angebot am 15.06.2018 in Hilden

Fragen Sie sich als Eltern manchmal, wieso Ihr Kind vielleicht noch weniger spricht als andere? Ob es normal ist, wenn es seine "dollen fünf Minuten" kriegt? Oder was sie tun können, wenn es …"? Wir sind Experten zum Thema frühkindliche Entwicklung und öffnen als gemeinnütziger Verein an jedem 3. Freitag im Monat unsere Tür für Sie. Bringen Sie Ihre Fragen einfach mit! 
Das kostenlose Angebot richtet sich an Eltern, aber auch Tageseltern, Erzieherinnen und andere Interessierte sind herzlich willkommen.

15.05.2018

Unterstützung gesucht!

Neue Studien zum Komm!-Bogen für 2019 in Vorbereitung

Unsere Institutsmitglieder Dr. Christina Müller und Brigitte Caroli arbeiten seit einigen Jahren an einem Elternfragebogen (Komm!-Bogen), mit dem die vorsprachlichen Fähigkeiten von Kindern erfasst werden können, die noch nicht oder nur wenig sprachlich kommunizieren. Um den Bogen weiter abzusichern, bereiten Frau Dr. Christina Müller, Frau Dr. Maren Aktas und Frau Dr. Angela Grimminger derzeit weitere Validierungs- und Normierungsuntersuchungen vor. Unter anderem ist geplant, 2019 eine große Gruppe von Müttern von einjährigen Kindern mit dem Komm!-Bogen zu befragen und so belastbare Vergleichsdaten zu ermitteln. Für diese große Studie benötigen wir Unterstützung, um interessierte Mütter für die Teilnahme an der Studie zu gewinnen. Wir freuen uns über Kinderärztinnen und –ärzten, Gynäkologinnen und Gynäkologen, Erzieherinnen und Erziehern in U3-Gruppen und andere Fachleute, die uns helfen möchten, Mütter von knapp einjährigen Kindern anzusprechen. Nähere Auskünfte erteilen Frau Aktas und Frau Müller.

12.05.2018

Gesprächsangebot für Eltern und andere Interessierte

Offene Tür-Angebot am 18.05.2018 in Hilden

Eltern zu sein ist nicht leicht. Manchmal hat man Fragen zur Entwicklung seines Kindes oder dessen Verhalten. (Ist das so "normal"?). Was kann ich tun, um mein Kind zu unterstützen? An wen kann ich mich mit meinen Fragen wenden? 
Als gemeinnütziger Verein öffnen wir in Hilden an jedem 3. Freitag im Monat die Tür und stehen für Fragen bereit. Das Angebot richtet sich an Eltern, aber auch Tageseltern, Erzieherinnen und andere Interessierte sind herzlich willkommen.
© 2019 Bielefelder Institut e.V. ed.tutitsni-redlefeleib@ofni