Bielefelder Institut für frühkindliche Entwicklung, Diagnostik und Intervention e. V.

Aktuelles

Gerne informieren wir Sie regelmäßig (ca. 2-4 pro Jahr) über Neuigkeiten aus dem Bielefelder Institut über unseren kostenlosen Newsletter.

20.09.2014

Weiterbildung zu Multiplikatorinnen

KiBiz-NRW: Alltagsintegrierte Sprachbildung und Beobachtung im Elementarbereich

Drei Mitarbeiterinnen des Bielefelder Instituts nehmen derzeit an einer Weiterbildung des Landes NRW teil, die sie zu Multiplikatorinnen gemäß des Curriculums „Alltagsintegrierte Sprachbildung und Beobachtung im Elementarbereich NRW“ macht. Ab Frühjahr 2015 können daher Dr. Maren Aktas, Sabine Frevert und Dr. Friederike von Lehmden für Fortbildungen angefragt werden. Die Inhalte der Fortbildungen schneiden wir auf der Basis des vorgegebenen Curriculums passgenau auf das jeweilige Kita-Team zu.

01.09.2014

Praxisräume am Standort Hilden

Einweihung von Büro- und Praxisräumen in Hilden

Seit Anfang September hat Dr. Maren Aktas ihre freiberufliche Tätigkeit auf breitere Füße gestellt und in Hilden (bei Düsseldorf) Praxisräume eingerichtet. Die Räume bieten Platz für Fortbildungen mit bis zu 15 Personen. Außerdem bietet Dr. Aktas für Eltern, die sich Sorgen um ihre Entwicklung ihres Kindes machen, Beratung und Diagnostik an.

01.01.2014

UMZUG IN NEUE RÄUME

Das Biefelder Institut am Standort Gütersloh befindet sich nun in der Innenstadt

Seit Anfang des Jahres befinden sich die Beratungs- und Therapieräume des BINST in neuen Räumen direkt in der Gütersloher Innenstadt (Strengerstr. 2, 33330 Gütersloh). Dipl.-Psych. Sabine Frevert bietet hier Entwicklungs- und Schulleistungsdiagnostik, Trainings für Kinder mit Lese-Rechtschreibschwierigkeiten und Elternberatung an. Weitere Informationen finden Sie hier.

20.11.2013

ZWISCHENBERICHT PROJEKT KAARST

Subjektiv wahrgenommene Fortbildungsbedarfe von Erzieherinnen erfragt

Das BINST erarbeitet in Zusammenarbeit und im Auftrag der Stadt Kaarst einen Fortbildungsleitfaden für die Erzieherinnen der städtischen Einrichtungen. Die Weiterbildung der Fachkräfte soll systematisiert werden und sowohl fachlichen Standards als auch den Bedürfnissen der Beteiligten entsprechen. Dr. Maren Aktas hat dazu im Sommer eine teilstandardisierte Befragung der Erzieherinnen zu ihren subjektiv erlebten Fortbildungsbedarfen durchgeführt und anschließend die Ergebnisse in den einzelnen Kita-Teams diskutiert. Ende November wurde der (unveröffentlichte) Zwischenbericht vorgelegt, auf dessen Basis nun eine Art „Leitfaden“ formuliert wird. Weitere Informationen über das Projekt finden Sie hier.

14.11.2013

KOOPERATION MIT TU DORTMUND

Neues Seminarangebot für Sonderpädagoginnen und -pädagogen

Im November wurde erstmalig eine Fortbildungsveranstaltung zum Thema Intelligenzdiagnostik mit standardisierten Verfahren bei Kindern mit besonderem Förderbedarf?! (Wie) kann das gehen? durchgeführt. Dr. Silvia Mira Wolf (TU Dortmund) und Dr. Maren Aktas schulten zu diesem Thema Lehrerinnen und Lehrern einer Förderschule für körperlich-motorische Entwicklung (Weitere Informationen hierzu erfragen Sie bitte bei Dr. Maren Aktas).

© 2020 Bielefelder Institut e.V. info@bielefelder-institut.de